Bericht: Bundeswehr stoppt Ostukraine-Mission

Ukrainische Flagge, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Ukrainische Flagge, über dts Nachrichtenagentur

Berlin – Die Bundeswehr hat die Abreise eines Erkundungsteam in die Ostukraine vorerst gestoppt. Nach einem Bericht von „Bild“ (Freitag) sind die dafür vorgesehenen 24 Soldaten weiterhin in Deutschland. Die Bundeswehr-Führung wolle erst auf grünes Licht von der Gesellschaft für Sicherheit und Zusammenarbeit (OSZE) warten, bevor die Soldaten als Beobachtertruppe an die ukrainisch-russische Grenze geschickt werden, hieß es.

Grund dafür sei, dass die Bundeswehr ihre Soldaten nicht ohne bewaffneten Schutz in die Krisenregion schicken wolle. OSZE-Missionen sehen bewaffnete Einsätze jedoch in der Regel nicht vor.

Über dts Nachrichtenagentur

Anzeige