Bericht: Bundesregierung würde internationale Irak-Mission unterstützen

Berlin – Die Bundesregierung würde einem Medienbericht zufolge eine internationale Mission im Nordirak begrüßen und sie unterstützen. Das berichtet der „Spiegel“ unter Berufung auf Regierungskreise. Bedingung dafür sei allerdings ein entsprechender Beschluss des Uno-Sicherheitsrats.

Zugleich wünschen sich Mitglieder der kurdischen Regionalregierung konkret benannte Waffenlieferungen von der Bundesregierung. „Wir brauchen so schnell wie möglich moderne Sturmgewehre wie das deutsche G36 und panzerbrechende Waffen“, sagte Oberst Hasar Ismail, Berater des kurdischen Peshmerga-Ministers Mustafa Kadir, dem Magazin. Kadir selber erklärte, die Islamisten des „Islamischen Staats“ hätten hunderte gepanzerte „Humvee“-Fahrzeuge der irakischen Armee erbeutet. Ohne die schnelle Lieferung panzerbrechender Waffen hätten seine Kämpfer gegen die Fahrzeuge „keine Chance“.

Über dts Nachrichtenagentur

Anzeige