Bericht: Bundesländer registrieren in 40 Tagen 409.000 Flüchtlinge

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Der Flüchtlingsstrom nach Deutschland hält offenbar unvermindert an: Laut eines Berichts des Nachrichten-Magazins „Der Spiegel“ registrierten die Bundesländer zwischen dem 5. September und dem 15. Oktober 409.000 Flüchtlinge. Das Nachrichten-Magazin beruft sich dabei auf Zahlen des Bundesinnenministeriums. Das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge rechnet laut seiner letzten Prognose aus dem August für das Gesamtjahr 2015 mit 800.000 Flüchtlingen, die in der Bundesrepublik registriert werden.

Die „Bild“ hatte Anfang des Monats allerdings berichtet, dass die deutschen Behörden für 2015 mittlerweile von bis zu 1,5 Millionen Flüchtlingen ausgingen.

Flüchtlinge an einer Aufnahmestelle, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Flüchtlinge an einer Aufnahmestelle, über dts Nachrichtenagentur