Bericht: Berliner Gürtelschläger stellt sich der Polizei

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Der junge Mann, der in Berlin auf einen israelischen Kippa-Träger eingeschlagen hat, hat sich der Polizei gestellt. Das berichtete die „Bild“ am Donnerstagnachmittag auf ihrer Internetseite. Demnach sei ein 19-Jähriger am Mittag mit einer Anwältin beim Landeskriminalamt erschienen.

Der Angreifer stamme aus Syrien, schreibt die „Bild“ weiter. Er soll in einer Brandenburger Einrichtung gemeldet sein und zuletzt mit einem Koffer in Berlin gelebt haben, heißt es in dem Bericht. Das Opfer hatte den Übergriff mit dem Handy gefilmt und das Video im Internet hochgeladen. Der Kippa-Träger ist nach eigenen Angaben nicht jüdischen Glaubens.

Polizei, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Polizei, über dts Nachrichtenagentur