Bericht: Anis Amri bereitete Attentat in Berlin lange vor

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Der Berliner Attentäter Anis Amri hat seine Tat offenbar über mehrere Wochen vorbereitet. Nach Erkenntnissen der Ermittler hielt sich Amri bereits seit Ende November fast täglich in der Straße auf, in der er am 19. Dezember einen Fahrer erschoss und dessen Lastwagen raubte, berichtet der „Spiegel“. Mit dem Fahrzeug raste er in den Weihnachtsmarkt auf dem Breitscheidplatz und fuhr elf Menschen zu Tode.

Anhand der Standortdaten des Google-Accounts, der mit einem der später gefundenen Handys verknüpft war, konnten die Ermittler ein Bewegungsprofil erstellen. Demnach trieb sich Amri immer wieder am Friedrich-Krause-Ufer herum. Die Beamten nehmen laut „Spiegel“ an, dass Amri schon Wochen vor der Tat überlegt hatte, wie er einen der vielen dort abgestellten Lkw kapern könnte. Sein Mitbewohner sagte dem Nachrichtenmagazin, Amri habe sich bestens mit Lastwagen ausgekannt.

Breitscheidplatz nach Anschlag auf Weihnachtsmarkt, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Breitscheidplatz nach Anschlag auf Weihnachtsmarkt, über dts Nachrichtenagentur