Belgischer Premier: Explosionen in Brüssel waren Terroranschläge

Brüssel (dts Nachrichtenagentur) – Laut des belgischen Premierministers Charles Michel handelt es sich bei der Explosionsserie in Brüssel vom Dienstag um Terroranschläge. Michel sagte auf einer Pressekonferenz, dass es bei der Anschlagsserie viele Tote und Verletzte gegeben habe: „Das ist ein schwarzer Tag für unsere Nation.“ Am Dienstagmorgen hatten zwei Explosionen den Flughafen in Brüssel erschüttert: Bei den Detonationen sollen mindestens elf Menschen getötet und Dutzende weitere verletzt worden sein.

Bei der Terrorattacke in dem Flughafen soll es sich örtlichen Medienberichten zufolge um einen Selbstmordanschlag gehandelt haben. Zudem hatte es am Dienstagvormittag eine Explosion in der Metro-Station Maelbeek im Herzen des EU-Viertels von Brüssel gegeben. Mindestens zehn Menschen sollen bei der Attacke getötet und viele weitere verletzt worden sein, heißt es in belgischen Medien.

Charles Michel, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Charles Michel, über dts Nachrichtenagentur