Bei neuen Fan-Krawallen droht EM-Aus für Russland

Paris (dts Nachrichtenagentur) – Sollte es bei der Fußball-Europameisterschaft erneut zu gewalttätigen Ausschreitungen von russischen Fans kommen, droht dem Team aus Russland der Ausschluss vom Turnier. Die Disziplinarkommission der UEFA verhängte am Dienstag eine entsprechende „Bewährungsstrafe“. Außerdem muss der russische Verband 150.000 Euro Geldstrafe zahlen.

Beim EM-Spiel zwischen England und Russland in Marseille hatten 150 russische Hooligans den englischen Block gestürmt und auf Menschen eingeschlagen. Auch in der Stadt war es zu Straßenschlachten im Zuge des Fußballspiels gekommen, an denen auch Gewalttäter aus anderen Ländern beteiligt waren, unter anderem Briten, Österreicher und Franzosen. Bei den blutigen Ausschreitungen wurden 35 Menschen verletzt, vier davon schwer. In Lille hatten rund 50 deutsche Hooligans ein Bild der Verwüstung hinterlassen.

Fußbälle, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Fußbälle, über dts Nachrichtenagentur