Behörden: Mindestens 50 Tote bei Busunfall in Afghanistan

Kabul (dts Nachrichtenagentur) – Bei einem Busunfall in der zentralafghanischen Provinz Ghazni sind mindestens 50 Menschen ums Leben gekommen. Knapp 60 weitere seien verletzt worden, die meisten von ihnen schwer, berichtet der afghanische Nachrichtensender „Tolo News“ unter Berufung auf örtliche Behörden. Demnach waren zwei Busse mit einem Tanklaster zusammengestoßen.

Daraufhin hätten die Busse Feuer gefangen. Die genaue Unglücksursache war zunächst unklar, ersten Erkenntnissen zufolge könnte jedoch zu schnelles Fahren zu dem Unfall geführt haben.