Behörden: Erste Tsunami-Welle trifft Neuseeland – Weitere Wellen erwartet

Christchurch (dts Nachrichtenagentur) – Nach einer Reihe von schweren Beben in Neuseeland hat nach Angaben des Zivilschutzes eine erste Tsunami-Welle die Nordostküste der Südinsel erreicht. Weitere, möglicherweise größere Wellen würden in den kommenden Stunden erwartet, teilte die Behörde am frühen Montagmorgen (Ortszeit) mit. Auch die Nordinsel könne betroffen sein.

Die Bevölkerung an der Ostküste des Landes wurde aufgerufen, sich an höher gelegenen Orten in Sicherheit zu bringen. In der Nacht zum Montag hatte sich um 00:02 Uhr Ortszeit (12:02 Uhr deutscher Zeit) etwa 100 Kilometer nördlich der Stadt Christchurch ein Erdbeben der Stärke 7,9 ereignet, mehrere starke Nachbeben folgten. Ersten Berichten zufolge kam es zu zahlreichen Stromausfällen und zu Schäden an Gebäuden und Brücken. Angaben zu Toten und Verletzten gab es zunächst nicht.