Behörde: Mehr als 40 Tote bei Erdbeben in Mexiko

Mexiko-Stadt (dts Nachrichtenagentur) – Bei einem Erdbeben in Mexiko sind am Mittwoch mindestens 44 Menschen ums Leben gekommen. Das teilte der Chef des mexikanischen Zivilschutzes, Luis Felipe Puente, am Dienstagnachmittag (Ortszeit) mit. Demnach starben 42 Personen im Bundesstaat Morelos und zwei weitere im Gebiet von Mexiko-Stadt.

Das Beben der Stärke 7,1 hatte sich am Dienstagmittag (Ortszeit) rund 120 Kilometer südöstlich der Hauptstadt ereignet. Zahlreiche Gebäude wurden beschädigt, für Mexiko-Stadt wurde Katastrophenalarm ausgelöst.