Bedford-Strohm warnt vor schwarzer Null auf Kosten künftiger Generationen

Alter Mann und junge Frau, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Alter Mann und junge Frau, über dts Nachrichtenagentur

Berlin – Der neue EKD-Ratsvorsitzende Heinrich-Bedford-Strohm befürwortet ein Abrücken von einem ausgeglichen Haushalt, um mehr Ressourcen für den Klimaschutz zur Verfügung zu stellen: „Wenn die schwarze Null auf Kosten künftiger Generationen zustande kommt, dann ist sie nichts Positives“, sagte Bedford-Strohm der F.A.Z. (Dienstagsausgabe). „Der Klimawandel etwa erfordert eine grundlegende ökologische Umstrukturierung unserer Wirtschaft“, sagte Bedford-Strohm. „Die Energiewende ist richtig, aber immer noch nicht hinreichend. Es wäre keine verantwortliche Politik, ein für künftige Generationen essentielles Problem mit Verweis auf die gegenwärtigen Kosten zu vertagen“, sagte Bedford-Strohm der F.A.Z.

Über dts Nachrichtenagentur