Bedford-Strohm neuer EKD-Ratsvorsitzender

Dresden – Der bayerische Landesbischof Heinrich Bedford-Strohm ist am Dienstag zum neuen Ratsvorsitzenden der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) gewählt worden. Bedford-Strohm erhielt im ersten Wahlgang 106 von 125 abgegebenen Stimmen von Synode und Kirchenkonferenz der EKD. Der 54-Jährige, der seit November 2013 Mitglied des Rates der EKD ist, übernimmt damit die Nachfolge von Nikolaus Schneider, der zum 10. November 2014 ein Jahr früher als vorgesehen aus dem Amt geschieden war. Die laufende sechsjährige Amtsperiode des Rates der EKD endet im Herbst 2015. Dann wird der Rat für die Amtsperiode bis zum Jahr 2021 neu gewählt.

Über dts Nachrichtenagentur

Anzeige