Bedernau – Fahrzeug durchbricht Wetterschutzhäuschen einer Bushaltestelle

03-01-2016_Unterallgaeu_Ottobeuren_Leupolz_Unfall_Fussgaenger_toedlich_Pkw-Feuerwehr_Poeppel_new-facts-eu0012

Foto: Pöppel

In der Nacht von Sonntag, 03.01.2016, auf Montag, 04.01.2016, kurz nach Mitternacht, ging bei der Polizeiinspektion Mindelheim die Mitteilung ein, dass ein Pkw in Bedernau, Lkrs. Unterallgäu,an der Einmündung Dorfstraße/Weiherstraße von der Straße abkam und das Wetterschutzhäuschen durchbrach.

Im Anschluss fuhr der Unfallverursacher weiter und entfernte sich von der Unfallstelle. Bei der Kontrolle eines anderen Fahrzeuges in Unterrieden konnte der 20-jährige Unfallverursacher als Insasse festgestellt werden.
An der Unfallstelle zeigte sich, dass der Fahrer Glück im Unglück hatte. In der Rechtskurve fuhr er geradeaus, verfehlte nur knapp den auf der Verkehrsinsel stehenden Baum und durchbrach das Wartehäuschen. Neben dem Wartehäuschen wurden auch mehrere Verkehrszeichen beschädigt. Der Gesamtschaden wird auf ca. 8.000 Euro geschätzt, der Fahrer blieb unverletzt.