BDA-Präsident ruft zu sofortigem Ende des Post-Streiks auf

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Arbeitgeber-Präsident Ingo Kramer hat sich ungewöhnlich scharf in die Debatte um die Streiks der Deutschen Post eingemischt und ein sofortiges Ende des Arbeitskampfes gefordert. „Das Verhalten von Verdi gegenüber der Deutschen Post ist verantwortungslos“, sagte Kramer der „Bild“ (Montag). Verdi streike bei der Post faktisch gegen die Anwendung von Flächentarifverträgen, die die Gewerkschaft selbst für die Speditions- und Logistikbranche vereinbart habe.

Verdi wolle statt des Flächentarifverträge nun vielmehr den Firmentarifvertrag bei der Post durchsetzen. Kramer forderte die Gewerkschaft auf, „diesen maßlosen Arbeitskampf sofort zu beenden. Die Streikfolgen tragen nicht nur die Arbeitnehmer in den betroffenen Betrieben, sondern auch viele Kunden der Post. Verdi sollte am Verhandlungstisch eine Lösung suchen und die Anwendung eigener Flächentarifverträge in den betroffenen Betrieben akzeptieren.“

Postbotin, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Postbotin, über dts Nachrichtenagentur