Bayern verpassen Einzug in Champions-League-Finale

Madrid (dts Nachrichtenagentur) – Die Bayern haben den Einzug in Champions-League-Finale verpasst. Der deutsche Rekordmeister spielte am Dienstagabend bei Real Madrid 2:2 – das Halbfinal-Hinspiel war in München 1:2 verloren gegangen. Joshua Kimmich hatte die Bayern in der 3. Minute in Führung geschossen, doch dann kam zweimal Reals Karim Benzema, obwohl die Deutschen das Spiel diktierten.

Mit den Treffern in der 11. und 46. Minute war die Partie gedreht, James Rodriguez konnte in der 63. Minute für die Bayern lediglich ausgleichen. Ein weiterer Treffer hätte den Finaleinzug für die Münchner gebracht – trotz erhöhten Drucks und starker Leistung fiel dieser aber nicht. Real Madrid trifft damit am 26. Mai im Finale in Kiew auf den Sieger des Duells zwischen dem FC Liverpool und der AS Rom. Das Halbfinal-Hinspiel hatte Liverpool mit 5:2 gewonnen, das Rückspiel in Rom ist am Mittwoch.

Joshua Kimmich (FC Bayern), über dts Nachrichtenagentur
Foto: Joshua Kimmich (FC Bayern), über dts Nachrichtenagentur