Bayern: Streit in Asylbewerberheim endet tödlich

Eggenfelden (dts Nachrichtenagentur) – Im niederbayerischen Eggenfelden ist am Samstag ein Asylbewerber bei einer gewalttätigen Auseinandersetzung mit einem anderen Bewohner getötet worden. Nach Angaben der Polizei waren an dem Streit ein 47-jähriger Asylbewerber aus Kasachstan und ein 28-jähriger Asylbewerber aus der Ukraine beteiligt, welche in der Asylunterkunft gemeinsam ein Zimmer bewohnten. Bei dieser Auseinandersetzung wurde der Ukrainer so schwer verletzt, dass er noch in der Asylunterkunft starb.

Der 47-jährige Tatverdächtige konnte durch die verständigte Polizei in der Asylunterkunft festgenommen werden. Nähere Angaben zum genauen Tathergang wollte die Polizei „aus ermittlungstaktischen Gründen“ nicht machen. Es wird ein Zeuge gesucht, der kurz nach der Tat von dem 47-jährigen Asylbewerber vor der Asylunterkunft in Eggenfelden angesprochen wurde.

Polizeiauto (Archiv), über dts Nachrichtenagentur
Foto: Polizeiauto (Archiv), über dts Nachrichtenagentur