Bayern: Mann schießt mit Armbrust auf Polizeibeamten

Polizei, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Polizei, über dts Nachrichtenagentur

Erlangen – In Erlangen hat am Donnerstagabend ein Mann mit einer Pistolenarmbrust auf den Beamten einer Spezialeinheit geschossen. Nach ersten Erkenntnissen soll der 52-Jährige gegen 18:30 Uhr die Bewohnerin eines Mehrfamilienhauses mit der Armbrust bedroht haben, teilte die Polizei mit. Anschließend habe sich der Mann in seine Wohnung zurückgezogen.

Die Frau verständigte die Polizei. Mehrere Versuche mit dem Mann Kontakt aufzunehmen verliefen erfolglos. Da nicht auszuschließen war, dass der Tatverdächtige sich und andere gefährden könnte, wurde eine Spezialeinheit hinzugezogen. Die Wohnungstür des Mannes wurde gewaltsam geöffnet. Dahinter verbarrikadierte sich der Tatverdächtige in einem Raum. Als sich die Beamten dem Mann näherten, schoss er unvermittelt mit der Pistolenarmbrust einen Metallpfeil auf einen Polizisten ab. Dieser wurde im Brustbereich getroffen, blieb aber aufgrund seiner Schutzkleidung unverletzt. Die Polizisten überwältigten den Mann und nahmen ihn fest. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen wegen des Verdachts eines versuchten Tötungsdeliktes übernommen.

Über dts Nachrichtenagentur

Anzeige