Bayern: Ein Toter und fünf Schwerverletzte nach Unfall

Rettungsdienst, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Rettungsdienst, über dts Nachrichtenagentur

Erding – Im oberbayerischen Landkreis Erding ist am Montagmittag ein Mann bei einem Verkehrsunfall ums Leben gekommen, fünf weitere Personen erlitten zudem schwere Verletzungen. Ein mit sechs Personen besetzter Pkw war gegen 13:20 Uhr auf einer Straße unterwegs, als das Auto vermutlich aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit ins Schleudern geriet, teilte die örtliche Polizei mit. Der Wagen prallte demnach frontal gegen einen Baum und kam erst circa 40 Meter neben der Straße zum Stehen.

Der Fahrer des Pkw wurde eingeklemmt und erlitt wohl beim Aufprall tödliche Verletzungen, hieß es seitens der Ordnungshüter weiter. Der Beifahrer und die beiden Mitfahrerinnen, die hinten links und rechts saßen, erlitten schwere Verletzungen und wurden in ein nahe gelegenes Krankenhaus eingeliefert. Zwei hinten in der Mitte sitzende Jungen, zwölf und neun Jahre alt, erlitten lebensbedrohliche Verletzungen und wurden mit Rettungshubschraubern in Münchner Kliniken eingeliefert.

Über dts Nachrichtenagentur

Anzeige