Bayern: 68-Jähriger stirbt bei Baumfällarbeiten

Rettungsdienst, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Rettungsdienst, über dts Nachrichtenagentur

Deggendorf – Im bayerischen Landkreis Deggendorf ist am Freitagnachmittag ein 68-jähriger Mann bei Baumfällarbeiten tödlich verunglückt. Der Rentner habe zusammen mit zwei Söhnen die Arbeiten durchgeführt, wie die örtliche Polizei mitteilte. Beim Fällen eines etwa 50 Zentimeter dicken Baumes verkeilte sich demnach dieser in den Ästen der benachbarten Bäume.

Schließlich brach der morsche Stamm, fiel unvorhersehbar auf den 68-Jährigen und begrub ihn unter sich. Die herbeigerufene Notärztin konnte nur noch den Tod des 68-Jährigen feststellen. Die Söhne wurden von der Bergwacht betreut, teilten die Ordnungshüter, die nach ersten Erkenntnissen von einem Unglücksfall ohne Fremdverschulden ausgehen, weiter mit.

Über dts Nachrichtenagentur