Bayern: 38-Jähriger nach Säure-Attacke auf Ex-Freundin geschnappt

Festnahme mit Handschellen, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Festnahme mit Handschellen, über dts Nachrichtenagentur

Rosenheim – Die Polizei in Bayern hat einen 38-jährigen Mann aus Nordrhein-Westfalen festnehmen können, der seine Ex-Freundin am Donnerstag mit Säure übergossen und so schwer verletzt haben soll. Beamte des Polizeipräsidiums Oberbayern/Süd hatten am Freitagnachmittag das zur Fahndung ausgeschriebene Auto auf einer Autobahn nahe Rosenheim erkannt und den 38-jährigen Fahrer festgenommen, teilten die Ordnungshüter mit. Der Mann italienischer Herkunft steht im dringenden Verdacht, am Donnerstagnachmittag seiner 39 Jahre alten Ex-Freundin vor deren Wohnhaus im nordrhein-westfälischen Hövelhof im Kreis Paderborn aufgelauert und sie mit einer hochkonzentrierten Säure übergossen zu haben.

Das Opfer hatte lebensgefährliche Verletzungen erlitten und war nach der notärztlichen Erstversorgung mit einem Rettungshubschrauber in eine Bochumer Spezialklinik gebracht worden. Der Tatverdächtige war unmittelbar nach der Tat in seinem Auto geflüchtet, woraufhin die Polizei nach dem 38-Jährigen gefahndet hatte.

Über dts Nachrichtenagentur

Anzeige