Bayern: 30-Jähriger stirbt bei Verkehrsunfall

Polizeiauto (Archiv), über dts Nachrichtenagentur
Foto: Polizeiauto (Archiv), über dts Nachrichtenagentur

Pfaffenhofen – Ein 30-jähriger Autofahrer ist bei einem Unfall auf der Bundesstraße 13 nahe der bayerischen Stadt Pfaffenhofen ums Leben gekommen. Der Pkw-Fahrer hatte gegen 13:20 Uhr ein Fahrzeug überholen wollen und war während des Überholvorgangs frontal mit einem entgegenkommenden Lkw zusammengestoßen, teilte die örtliche Polizei mit. Das Auto des Mannes wurde durch die Wucht der Kollision demnach zurück auf seine ursprüngliche Fahrbahnseite geschleudert und stieß dort mit einem weiteren Pkw zusammen.

Der 30-Jährige wurde in seinem Fahrzeug eingeklemmt und musste von der Feuerwehr mit Hilfe einer Rettungsschere befreit werden. Er erlag noch an der Unfallstelle seinen schweren Verletzungen. Mit im Pkw saß der dreijährige Sohn des Fahrzeuglenkers. Dieser erlitt lebensgefährliche Verletzungen und wurde mit dem Rettungshubschrauber in eine Münchener Klinik geflogen, hieß es seitens der Ordnungshüter weiter. Der Fahrer des zweiten an dem Unfall beteiligten Pkw erlitt leichte Verletzungen, während der Lkw-Fahrer unverletzt blieb.

Über dts Nachrichtenagentur

Anzeige