Bausoftware-Hersteller RIB plant stärkere internationale Expansion

Stuttgart (dts Nachrichtenagentur) – Die auf vernetzte Lösungen in der Baubranche spezialisierte Software-Firma RIB plant eine stärkere internationale Expansion. „Die USA sind einer unserer wichtigsten Zukunftsmärkte“, sagte Thomas Wolf, Vorstandschef der im TecDAX notierten Firma der „Welt am Sonntag“. Im vergangenen Jahr habe die Firma vor allem in den skandinavischen Ländern expandiert.

Nun stehe neben den USA auch der spanische Markt in Europa und in Lateinamerika im Fokus. „China entwickelt sich derzeit sehr dynamisch und Indien wird sicherlich jetzt auch sehr interessant“, sagte Wolf weiter. RIB Software ist bisher an 16 Standorten weltweit vertreten. RIB zeigte sich grundsätzlich offen für eine Übernahme durch den SAP-Konzern, der schon jetzt fünf Prozent an dem Unternehmen hält. „Wir verfolgen das Ziel, die Bauwirtschaft von einer traditionellen zu einer führenden Industrie wie die Automobilindustrie zu entwickeln“, sagte Vorstandschef auf die Frage nach einer Übernahme durch SAP. „Jeder Aktionär, der dieses Ziel unterstützt, ist uns natürlich willkommen.“ RIB entwirft mit Hilfe seiner Software neue Projekte auf einer virtuellen Baustelle. Alle Beteiligten wie Baufirmen, Architekten, Zulieferer oder Investoren sind über alle Phasen des Projekts hinweg gleichzeitig miteinander vernetzt.