Bartsch begrüßt Gabriel-Vorstoß

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Der Vorsitzende der Linksfraktion im Bundestag, Dietmar Bartsch, hat den jüngsten Aufruf des SPD-Vorsitzenden Sigmar Gabriel zu einer engeren Zusammenarbeit der Mitte-Links-Parteien begrüßt. „Es ist vernünftig, dass Sigmar Gabriel dieses Zeichen gesetzt hat“, sagte Bartsch der „Mitteldeutschen Zeitung“ (Dienstag-Ausgabe). „Angesichts der gefährlichen Rechtsentwicklung sind alle Mitte-Linksparteien in Europa und besonders auch in Deutschland neu gefordert.“

Bartsch fügte aber hinzu: „Wir werden Gabriel an seinen Taten messen. Wir brauchen einen politischen Wechsel hin zu mehr sozialer Gerechtigkeit, weg von der ungleichen Einkommens- und Vermögensverteilung, eine engagierte sozial-ökologische Offensive. Das ist das Entscheidende.“ In einem Gastbeitrag für den „Spiegel“ hatte Gabriel ein „Bündnis aller progressiven Kräfte“ gegen das Erstarken der Rechten gefordert und angemahnt, die Mitte-Links-Parteien müssten sich besinnen, „um ihren notorischen Missmut, ihre Eitelkeiten und Spaltungen zu überwinden“. Später relativierte er allerdings, das sei kein Vorstoß in Richtung einer rot-rot-grünen Koalition.

Dietmar Bartsch bei der Nutzung eines Handys, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Dietmar Bartsch bei der Nutzung eines Handys, über dts Nachrichtenagentur