BAMF-Skandal: SPD-Generalsekretär verlangt Stellungnahme von Merkel

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – SPD-Generalsekretär Lars Klingbeil hat von Kanzlerin Angela Merkel (CDU) Auskunft darüber verlangt, wann das Kanzleramt von den Missständen beim BAMF wusste. „Die jetzt aufgetauchten Dokumente werfen endgültig Fragen über die Rolle des Kanzleramtes auf“, sagte Klingbeil der „Bild“ (Montagsausgabe). „Angela Merkel darf die Öffentlichkeit nicht länger im Unklaren darüber lassen, wann sie was über die Probleme beim BAMF wusste.“

Sie müsse jetzt Stellung beziehen. Die „Bild am Sonntag“ hatte berichtet, dass Merkel offenbar seit 2017 über die Probleme Bescheid wusste. Demnach soll der ehemalige Behördenchef Frank-Jürgen Weise Merkel im vergangenen Jahr zweimal im direkten Gespräch darüber informiert haben.

Lars Klingbeil, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Lars Klingbeil, über dts Nachrichtenagentur