Balzhausen – Vollbrand einer Lagerhalle nach Faschingsveranstaltung

Lkrs. Günzburg/Balzhausen | 29.01.2012 | 12-0216

DSC 0029

Sonntag, 29.01.2012, gegen 7.30 Uhr, wurde der Integrierten Leitstelle Donau/Iller ein Brand im Ziegelwerk Balzhausen, Landkreis Günzburg, gemeldet. Aus der Halle schlugen bereits Flammen beim Eintreffen der Einsatzkräfte. Durch den Brand betroffen war eine ca. 60 m lange Lagerhalle. In einem Teil dieser Halle, der vom Brand nicht betroffen war, fand in der Nacht noch eine Faschingsveranstaltung statt.

Derzeit ist noch unklar, ob bei dem Brand Personen zu schaden gekommen sind. Der Brand ist zwar abgelöscht, jedoch kann die Halle noch nicht betreten werden, da das Dach einsturzgefährdet ist.

NACHTRAG 11.30 Uhr: Nach Betreten der der Halle wurde eine verkohlte Leiche aufgefunden. Weitere Angaben  zu deren Identität kann aufgrund des Zustandes derzeit nicht gemacht werden. 

Nach ersten Schätzungen liegt der Schaden bei ca. 150.000 bis 200.000 Euro. Die polizeilichen Ermittlungen hat der Kriminaldauerdienst der Kriminalpolizei Memmingen (KDD) übernommen. Zur Brandursache können noch keine Angaben gemacht werden.

Im Einsatz waren rund 180 Einsatzkräfte von der Kreisbrandinspektion Günzburg, die Feuerwehren Krumbach, Balzhausen, Burg, Bayersried, Kircheim, Thannhausen und Mindelzell. Seitens des Rettungsdienstes war die Unterstützungsgruppe Einsatzleitung-Sanitätsdienst (UG-San-EL), der Organisatiionsleiter (OrGL), der leitende Notarzt (LNA), ein Einsatzleiter Rettungsdienst (ELRD), eine Schnelleinsatzgruppe-Behandlung (SEG), ein Kriseninterventionsteam (KIT), vier Rettungswagen (RTW), ein Notarzteinsatzfahrzeug (NEF). Ebenfalls war die Fachberatergruppe THW vor Ort.

 Der für heute vorgesehene Faschingsumzug in Balzhausen, veranstaltet von der Ballustica, wurde abgesagt.

Anzeige