Baltische Staaten bitte um dauerhafte Nato-Präsenz

Riga – Die Regierungen von Lettland, Litauen und Estland haben die Nato darum gebeten, dauerhaft Truppen in ihren Ländern zu stationieren. Mehrere tausend Soldaten sollten in den drei Nationen stationiert werden, so ein Sprecher des litauischen Verteidigungsministeriums. Man werde diese Bitte rasch bei der Nato förmlich einreichen.

„Das wird ein Mittel zur Abschreckung sein“, so der Sprecher. Demnach sollen die Truppen in einem Rotationsverfahren eingesetzt werden. Die USA haben im Zuge der Ukraine-Krise 150 Soldaten in der Region stationiert. Die Nato plant gegenwärtig die Aufstellung einer schnellen Eingreiftruppe, die rasch auf Krisen reagieren können soll.

Über dts Nachrichtenagentur