Bahnstreik-Schlichter Ramelow klagt über "Tarif-Chinesisch"

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Der im Tarifkonflikt der Bahn berufene Schlichter Bodo Ramelow (Linke) hat sich seine Aufgabe leichter vorgestellt: „Ich habe in meinem Leben noch nie so viel Tarif-Chinesisch lernen müssen. Das Tarifwerk der Bahn ist schon sehr speziell“, sagte Thüringens Ministerpräsident der „Welt“. Er müsse sich intensiv in alle Problemfelder einlesen, erklärte er.

„Ich verbringe alle Wochenenden damit, mich mit dem Thema zu beschäftigen. Ich lese wie ein Weltmeister“, sagte Ramelow. Der Regierungschef nannte auch einen familiären Grund für seine Schlichtungszusage. Seine Frau pendle „regelmäßig mit der Bahn“, so Ramelow. „Da habe ich natürlich auch ein privates Interesse.“

Streik der GDL, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Streik der GDL, über dts Nachrichtenagentur