Bahn will 5 Milliarden Euro zur Verbesserung der Pünktlichkeit

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Die Deutsche Bahn will für die nächsten vier Jahre (2019-2022) weitere rund 4,9 Milliarden Euro vom Bund, um die Pünktlichkeit ihrer Züge zu verbessern. Das sei eine der Kernbotschaften des 200-Seiten-Berichts „Unsere Agenda für eine bessere Bahn“, der Ende der Woche vom Vorstand an die Mitglieder des Aufsichtsrats verschickt wurde und über den die „Bild am Sonntag“ berichtet. Am 22. und 23. November findet eine Sondersitzung des Gremiums statt.

Anfang November musste Bahn-Chef Richard Lutz nach zum Rapport bei Verkehrsminster Andreas Scheuer (CSU), berichtet die Zeitung. Der Minister setze den Bahn-Managern bei Pünktlichkeit und Zuverlässigkeit der ICE-Flotte jetzt ein Ultimatum. „Die Aufsichtsratssitzung wird eine sehr intensive Strategieklausur, und ich möchte, dass die beschlossenen Maßnahmen schon bis zum Frühjahr 2019 zu erheblichen Verbesserungen für die Bahnkunden führen“, so Scheuer. Er fordert eine moderne Infrastruktur, mehr Pünktlichkeit und weniger Zugausfälle durch technische Defekte. Neue Milliarden verknüpft er mit Bedingungen: „Für eine noch höhere finanzielle Ausstattung müssen Maßnahmen und Strategie genau abgesprochen werden“, so der Verkehrsminster.

ICE-Zug, über dts Nachrichtenagentur
Foto: ICE-Zug, über dts Nachrichtenagentur