Bahn stellt Zugverkehr in mehreren Bundesländern ein

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Wegen des Sturmtiefs „Friederike“ hat die Deutsche Bahn den Fernverkehr in mehreren Bundesländern eingestellt. In Nordrhein-Westfalen, Schleswig-Holstein, Hamburg, Bremen und Niedersachsen sowie in Teilen von Rheinland-Pfalz bleibe der Fernverkehr voraussichtlich ganztägig eingestellt, teilte der Konzern am Donnerstagnachmittag mit. Ausgenommen davon seien die internationalen Fernverkehrslinien zwischen Hamburg und Dänemark.

In NRW und Niedersachsen wurde der komplette Zugverkehr eingestellt. In Nordrhein-Westfalen könne dieser heute auch voraussichtlich nicht wieder aufgenommen werden, so die Bahn. Eine Prognose für Freitag sei wegen der umfangreichen Schäden noch nicht möglich.

Zugausfälle bei der Bahn, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Zugausfälle bei der Bahn, über dts Nachrichtenagentur