Bahn meldet neuen Fahrgastrekord im Weihnachtsverkehr

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Die Bahn hat am Freitag und Samstag vor Heiligabend rund 800.000 Passagiere in den Fernzügen transportiert und damit nach eigenen Angaben einen „neuen Rekord“ aufgestellt. Über 80 Prozent der Züge seien pünktlich gewesen. Das diese Werte überhaupt erreicht werden konnten war nach Angaben der Bahn nur möglich, weil fast alle zuletzt kaputten Züge wieder repariert worden seien.

Auch der Verkehr auf der neuen Schnellfahrstrecke Berlin-München habe sich als „sehr stabil“ erwiesen, sagte Birgit Bohle, Vorstandsvorsitzende DB Fernverkehr. Auf der am 10. Dezember eröffneten Strecke hatte es die ersten Tage permanent Verspätungen und Ausfälle gegeben, viele Passagiere sprachen von „Chaos“. Am 22. Dezember und bis zum frühen Nachmittag des 23. Dezember seien jedoch über 95 Prozent der geplanten Zugfahrten über die Neubaustrecke auch tatsächlich durchgeführt worden – aus Sicht der Bahn ein guter Wert. Die Pünktlichkeit auf der neuen Strecke sei vor Weihnachten ebenfalls höher als im Bundesdurchschnitt gewesen, so die Bahn.

ICE der Deutschen Bahn in Berlin, über dts Nachrichtenagentur
Foto: ICE der Deutschen Bahn in Berlin, über dts Nachrichtenagentur