Bad Wurzach – Zwei Schwerverletzte – Sprinter gerät in Gegenverkehr

drf autobahn new-facts-euZwei schwer verletzte Personen und ein Gesamtsachschaden von geschätzten 20.000 Euro sind die Folge eines Verkehrsunfalls am Mittwoch Vormittag, 25.06.2014, gegen 10.30 Uhr ,auf der Landesstraße L314. In Höhe Obergreut aus Richtung Bad Wurzach kommend verlor ein 23 Jahre alter Lenker eines Mercedes Sprinter mit Anhänger plötzlich die Kontrolle über sein Gespann und geriet auf die Gegenfahrbahn. Dort kollidierte er nahezu frontal mit einem entgegenkommenden VW Bus eines 58-jährigen Mannes.

Durch die Wucht des Aufpralls wurde der gesamte Motorblock aus dem VW-Bus gerissen. Der Anhänger mit einem aufgeladenen Toilettencontainer riss ab und blieb am Fahrbahnrand stehen. Beide Fahrzeuge stürzten in der Folge den links der Gegenfahrbahn befindlichen, etwa drei Meter tiefen Abhang hinunter und kamen dort zum Stehen. Während sich noch vor Eintreffen der Ersthelfer der 23-Jährige aus seinem Fahrzeug selbst befreien konnte, musste der eingeklemmte VW-Bus-Lenker von der Freiwilligen Feuerwehr Bad Wurzach mittels Rettungsschere befreit werden. Ein Rettungshubschrauber brachte den Schwerverletzten ins Krankenhaus. Der Sprinter-Fahrer wurde ebenfalls schwer verletzt und mit dem Rettungswagen stationär im Klinikum aufgenommen.

Zur Reinigung der Fahrbahn aufgrund ausgelaufenen Öls blieb die Strecke über mehrere Stunden gesperrt. Der Verkehr wurde örtlich umgeleitet. 

Anzeige