Bad Wörishofen – War der Weihnachtsmann ein Einbrecher?

Symbolbild

Symbolbild

Einer aufmerksamen Anwohnerin fiel an Heilig Abend, 24.12.2015, etwas Verdächtiges auf: Sie informierte die Polizei über einen möglichen Einbrecher. Dass die Beamten später auf den tatsächlichen Weihnachtsmann trafen, konnten sie zu diesem Zeitpunkt nicht ahnen.

Am Nachmittag wurde der Notruf des Polizeipräsidiums Schwaben Süd/West in Kempten von einer Anruferin über einen möglichen Einbruch in Bad Wörishofen, Lkrs. Unterallgäu, informiert. Sie hatte einen als Weihnachtsmann verkleideten Mann beobachtet, der auf den Balkon eines Mehrfamilienhauses kletterte. Nach einiger Zeit kam dieser wieder nach unten, legte etwas in ein Auto und fuhr weg. Richtigerweise teilte sie diese Beobachtung gleich der Polizei mit, die sofort mit den Ermittlungen begann.
Glücklicherweise stellte sich dadurch recht bald heraus, dass es sich bei dem Unbekannten nicht um einen Einbrecher handelte; vielmehr war es der tatsächliche Weihnachtsmann, der zwei Mädchen im Alter von vier und sieben Jahren deren Geschenke über die Balkontüre überbrachte.
Dass die beiden Mädels mit strahlenden Augen dabei die Geschenke von ihrem eigenen Vater erhalten hatten, wissen sie nicht. Dies bleibt das Geheimnis des Weihnachtsmannes, des aufmerksamen Anwohners und der Polizisten.