Bad Wörishofen – Undichter Gastankschlauch – Feuerwehreinsatz

17-09-2014-kaufbeuren-gefahrgut-chemie-reaktion-feuerwehr-bringezu-new-facts-eu (15)Am Mittwoch Abend, 01.10.2014, kam es zu einem größeren Feuerwehreinsatz an der Karl-Benz-Straße in Bad Wörishofen, Lkrs. Unterallgäu.

Ein Mann aus dem Raum Landsberg wollte seinen Pkw an der dortigen Gas-Tankstelle betanken. Er bemerkte hierbei austretendes Gas und informierte die Polizei, anschließend entfernte er sich sofort von der Tankstelle. Da zunächst unklar war, wo das Gas ausgetreten war, wurde die Karl-Benz-Straße im Bereich um die Zapfsäule vorsorglich für den gesamten Fahrzeug- und Personenverkehr gesperrt. Bewohner und Arbeiter aus den umliegenden Gebäuden wurden ebenfalls in sichere Bereiche gebracht. Nach Hinzuziehung des Eigentümers der Tankstelle wurde ein defekter Betankungsschlauch als Ursache für den Gasgeruch festgestellt. Dieser wurde vor Ort noch repariert. Die Absperrungen konnten nach ca. einer Stunde wieder aufgehoben werden. Der Rettungsdienst und die Feuerwehren aus Bad Wörishofen und Kaufbeuren waren mit insgesamt ca. 50 Einsatzkräften im Einsatz. Es entstand weder Personen- noch Sachschaden.

Anzeige