Bad Wörishofen – Missglückte Hilfeleistung – Sohn hat 1,1 Promille

Alkoholtest

Symbolbild

Eigentlich wurde der Polizei am Dienstagvormittag, 01.11.2016, ein Unfall auf der Rudolf-Diesel-Straße in Bad Wörishofen im Lkrs. Unterallgäu gemeldet.

Eine 53-jährige Frau aus Bad Wörishofen kam nach eigenen Angaben nach rechts von der Fahrbahn ab und kollidierte mit einem Stein am Straßenrand. Außer der Polizei verständigte die Frau auch ihren 29-jährigen Sohn zur Hilfe an der Unfallstelle. Als dieser mit seinem Pkw ebenfalls an die Unfallstelle kam bemerkten die Beamten beim Sohn deutlichen Alkoholgeruch. Ein Alkoholvortest ergab einen Wert von deutlich mehr als 1,1 Promille.

Der Sohn musste nach der Unfallaufnahme mit zur Dienststelle um dort eine Blutentnahme über sich ergehen zu lassen. Die Unfallverursacherin blieb bei dem Aufprall völlig unverletzt, am Pkw entstand Schaden in Höhe von ca. 3.000 Euro, den Sohn erwartet eine Strafanzeige und den Entzug der Fahrerlaubnis.