Bad Wörishofen – Mann versucht Schulkind in sein Auto zu locken

Lkrs. Unterallgäu/Bad Wörishofen + 20.11.2012 + 12-2735

polizei blaulicht tag new-facts-euEin bislang unbekannter Mann versuchte an einer Grund- und Mittelschule in Bad Wörishofen, Lkrs. Unterallgäu, einen Jungen mit Süßigkeiten in sein Auto zu locken. Der Schüler reagierte vorbildlich – glücklicherweise ist nicht mehr geschehen.

Wie erst jetzt bekannt wurde, hat ein bislang Unbekannter am 08.11.2012 auf dem Schulweg einen Jungen angesprochen und versuchte in sein Auto zu locken. Der junge Schüler reagierte vorbildlich, ging nicht auf das Angebot ein und meldete den Vorfall einem Lehrer.

Auch der Schulleiter hat sich jetzt in einem Brief an die Eltern gewendet und ruft nochmals zur Aufklärung und Achtsamkeit auf.

Die Polizei hat derweil ihre Schulwegüberwachung erhöht und zeigt mehr Präsenz. Gleichzeitig warnen die Beamten vor Panik. In den vergangenen fünf Jahren seien zwar rund 550 ähnliche Fälle gemeldet worden, allerdings seien nur sehr wenige Anzeigen eingegangen und nur ganz wenige Fälle waren wirklich bedrohlich, so Polizeipressesprecher Jürgen Krautwald gegenüber Radio AllgäuHIT.

Dennoch wird Schülern geraten Angebote von Fremden abzulehnen und Gespräche sofort abzubrechen. Auch die Eltern werden gebeten ihre Kinder nochmals aufzuklären.

 

Anzeige