Bad Wörishofen – Kinder klopften mit Begeisterung „Edelsteine“ – Spendenübergabe

Zwergerlbergwerk auf dem Weihnachtsmarkt der Kneippstadt kommt gut an – Erlös für den guten Zweck jetzt übergeben

Spendenübergabe Zwergerlbergwerk 2014

Das „Zwergerlbergwerk“ auf dem Bad Wörishofer Weihnachtsmarkt am Kurhaus erfreut jedes Jahr viele Kinder. Aber auch Erwachsene sind fasziniert von dem einfachen, aber schönen Angebot. Dabei können die Kinder in einem umgebauten Bauwagen hübsche kleine Edelsteine aus zuvor angefertigten Platten klopfen.

Der Bad Wörishofener Klaus Ulm richtet diese Platten seit vielen Jahren ehrenamtlich her. Er ist auch derjenige, der jedes Jahr Sponsoren und Unterstützer zusammenbringt. Hans Kania zum Beispiel spendete wieder die Edelsteine, die Firma Holz Kreuzer stellte das benötigte Holz kostenfrei zur Verfügung. Der Bauhof und die Veranstaltungsabteilung des Kur- und Tourismusbetriebes kümmern sich um den Aufbau und die Integration in das Weihnachtsprogramm.

Als Betreuer des „Bergwerks“ engagierte sich die Familieninitiative von St. Justina, unterstützt von den Ministrantinnen und Ministranten. Der Erlös des „Bergwerks“, dieses Mal insgesamt 625 Euro, kommt diesen ehrenamtlichen Betreuern zu Gute.

Das Foto im Kurhaus-Wintergarten zeigt (von links) Bad Wörishofens Kurdirektor Horst Graf als Vertreter des Weihnachtsmarktes, Maria Ruf, Gisela Ledermann und Doris Steiner von der Familieninitiative St. Justina mit ihren Kindern sowie Klaus Ulm bei der kürzlich erfolgten Spendenübergabe des „unter Tage“ erarbeiteten Bergwerk-Erlöses.