Bad Wörishofen – Brand eines Arbeitszimmers – Flammen schlagen aus Dachfenster

Lkrs. Unterallgäu/Bad Wörishofen + 02.09.2012 + 12-2106

UPDATE

Die Ermittlungen zur Brandursache wurden von der Kriminalpolizei Memmingen aufgenommen. Im Rahmen der Ermittlungen wurde festgestellt, dass am Nachmittag eine 55-jährige Frau in dem Büroraum einen Aschenbecher in einen Papierkorb geleert hatte. Aufgrund der derzeitigen Erkenntnisse ist davon auszugehen, dass dies zu einem Brand in dem Papierkorb und anschließend in dem Büro geführt hat.

02-09-2012 Dachstuhlbrand bad-woerishofen new-facts-eu

Sonntag, 02.09.2012, gegen 19.30 Uhr, ging bei der Integrierten Leitstelle Donau-Iller über den Notruf 112 die Mitteilung ein, dass aus einer Gaststätte in der Bahnhofstraße in Bad Wörishofen starker Qualm aufsteigen würde.

 

Sofort wurde die Feuerwehr Bad Wörishofen alarmiert, zusätzlich zwei Rettungswagen, ein Notarzt und der Einsatzleiter Rettungsdienst. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte war eine starke Rauchentwicklung im ersten Stock des Gebäudes wahrnehmbar und Flammen schlugen aus dem Dachfenster. Unter schwerem Atemschutz drangen die Feuerwehrfrauen und -männer der Wörishofner Wehr in das Gebäude an. Parallel dazu lief von außen die Brandbekämpfung über die Drehleiter. Durch den gezielten Löschangriff konnte der Brand von Innen rasch unter Kontrolle gebracht werden.

Verletzt wurde bei dem Brand niemand. Die Gäste und Bewohner konnten sich rechtzeitig in Sicherheit bringen. Die Ermittlungen zur Brandursache und zur Feststellung der Schadenshöhe hat die Polizei bereits übernommen.

Anzeige