Bad Wörishofen – Bahnhofsgebäude geräumt – Rauchentwicklung aus Kellerschacht

21-09-2014-ostallgaeu-lauchdorf-brand-blitzeinschlag-wohnhaus-feuerwehr-bringezu-new-facts-eu (45)

Symbolbild

Vermutlich ein glimmender Zigarettenstummel war die Ursache für einen Brand am Bahnhof in Bad Wörishofen, Lkrs. Unterallgäu. Am Donnerstag, 17.03.2016,  gegen 10.35 Uhr, stieg aus einem Kellerschacht am Bahnsteig Rauch auf, so dass zunächst von einem Brand im Kellerbereich des Bahnhofsgebäudes, in dem sich Geschäfte und Praxen befinden, ausgegangen werden musste. Aus diesem Grund wurden sofort die etwa zehn Personen, die sich im Gebäude aufhielten evakuiert. Die Feuerwehr Bad Wörishofen, die mit 20 Kräften im Einsatz war, konnte das Feuer, das sich auf den Kellerschacht beschränkte, schnell löschen.

Es entstand ein Sachschaden an der Außendämmung von ca. 1.000 Euro. Gegen 11.30 Uhr konnte das Gebäude wieder betreten werden.