Bad Wörishofen – 71-Jährige bringt Waffe zur Polizei und geht mit einer Anzeige

05-02-2013 neu-ulm schusse waffe polizeifoto new-facts-euEine 71-jährige Frau aus Bad Wörishofen, Lkrs. Unterallgäu, fand zu Hause eine Schreckschusswaffe, die ihrem verstorbenen Mann gehörte, und gab diese am Montag, 12.01.2015, bei der Polizei zur Vernichtung ab.

Nachdem sie die Waffe selbst zur Polizei brachte, muss sie jetzt wegen Führens einer Schusswaffe angezeigt werden, da hierfür der so genannte kleine Waffenschein erforderlich ist. In diesem Zusammenhang weist die Polizei nochmals darauf hin, dass das Waffenreferat des Landratsamts bzw. die Polizei in solchen Fällen telefonisch über den Fund informiert werden soll, damit die Waffe abgeholt wird und sich der Finder nicht strafbar macht. Für die Entsorgung der Waffe fallen keine Kosten an.

Anmerkung der Redaktion: Man darf nun hoffen, dass die Staatsanwaltschaft Memmingen das Verfahren gegen die alte Damen einstellen wird.