Bad Wörishofen – 1.522 Euro für den Kindergarten St. Stephan in Kirchdorf

Erlös der Bad Wörishofener Waldweihnacht 2014 jetzt übergeben

Spendenübergabe Waldweihnacht 2014

Die Bad Wörishofener Waldweihnacht in der Teufelsküche beim „Jagdhäusle“ ist fester Bestandteil des Vorweihnachtsprogramms der Kneippstadt. Jedes Jahr aufs Neue ist die besinnliche und romantische Veranstaltung in einer der schönsten Waldlichtungen im Bad Wörishofener Forst Anziehungspunkt für zahlreiche Gäste und Einheimische, für Jung und Alt. Rund 800 Besucherinnen und Besucher kamen am 22. Dezember 2014 in die „Teufelsküche“ und genossen das vorweihnachtliche Programm, das auch vom Bayerischen Fernsehen mit der „Abendschau“ begleitet wurde.

Feste Tradition der Waldweihnacht ist der Glühweih- und Klausenverkauf für einen guten Zweck, den Mitglieder des Rotary Club Bad Wörishofen unter Federführung von Friedrich Brunier übernehmen. Das Geld für die Klausen sponsert Jahr für Jahr die Bad Wörishofenerin Marlies Steinel. Die Einnahmen des Verkaufs kommen im Wechsel einer anderen Kindereinrichtung Bad Wörishofens zu Gute. Dieses Mal war der Kindergarten St. Stepan in Kirchdorf an der Reihe.

1.022 Euro kamen als Erlös bei der Waldweihnacht 2014 zusammen. Eine stolze Summe, die der Bad Wörishofener Kurdirektor Horst Graf gemeinsam mit Friedrich Brunier und Wolfgang Reusch vom Rotary Club Bad Wörishofen nun an die Kindergartenleiterin Brigitta Karmann übergab. Besonders groß war die Freude auch, weil Friedrich Brunier neben dem großen Waldweihnacht-Spendenscheck noch einen zweiten Scheck für den Kindergarten in der Tasche hatte. Um 500 Euro aufgestockt wurde der Waldweihnacht-Erlös nämlich zur großen Freude aller Beteiligten noch von einem großzügigen Ehepaar aus Kirchdorf – somit kommen dem Kindergarten nun insgesamt 1.522 Euro zu Gute.

Ein einstimmig-gerufenes „Dankeschön“ und großer Applaus waren die Reaktion der 16 drei bis sechs Jahre alten Buben und Mädchen des Kindergarten Kirchdorf bei der Spendenübergabe, die sich zusätzlich mit einem Singspiel bei ihren Gästen bedankten. Zusammen mit Kindergarten-Leiterin Brigitta Karmann hatten sie außerdem schon überlegt, was genau von dem Spendengeld angeschafft werden könnte: Klangschalen, ein Häuschen für den Garten, ein Boxsack und eine leuchtende Tischplatte sind die Wünsche der Kinder.

Bad Wörishofens Kurdirektor Horst Graf bedankte sich bei allen Beteiligten für ihr großes Engagement und freute sich über den erzielten Spendenbetrag. Einen besonderen Dank sprach Horst Graf Marlies Steinel aus, die die Waldweihnacht seit Jahren großzügig unterstützt, sowie dem Partner und Hausherrn der Veranstaltung, den Bayerischen Staatsforsten in Ottobeuren.