Bad Schussenried – Brand in Lackiererei – Feuerwehr im Großeinsatz

Lkrs. Biberach/Bad Schussenried + 08.05.2013 + 13-0854           

kbm bc-rueckenAm Mittwoch, 08.05.2013, gegen 13.50 Uhr, kam es bei einer Firma Im Elchgrund in Bad Schussenried (südlich an der L 275, Richtung Kürnbach gelegen) zu einem Brand. Das Feuer war in einer Lackierkabine in der Halle der Lackiererei ausgebrochen. Aufgrund der Rauchentwicklung aus dem Gebäude in Richtung Stadtgebiet von Bad Schussenried mussten die Bewohner vorsorglich über Lautsprecher- und Rundfunkdurchsagen zum Schließen von Fenstern und Türen aufgefordert werden. Die L 275 im Bereich des Brandobjektes musste gesperrt werden. Der Verkehr wurde bis gegen 15.30 Uhr örtlich umgeleitet.

Gegen 14.40 Uhr hatte die Feuerwehr den Brand unter Kontrolle. Die Maßnahmen der Feuerwehr am Brandort dauern derzeit noch an. Parallel hierzu führt die Feuerwehr weiterhin Luftmessungen im Stadtgebiet durch. Dabei ergaben sich bisher keine Anhaltspunkte für eine über die Rauchgasbelästigung hinausgehende Gesundheitsgefahr für die Anwohner. Diese werden dennoch gebeten, die Fenster nach wie vor geschlossen zu halten.

 Nach ersten Schätzungen beläuft sich der durch den Brand verursachte Sachschaden samt Betriebsausfall auf rund eine Million Euro. Personen kamen nicht zu Schaden. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

Neben Polizei und Rettungsdienst waren die Feuerwehren aus Bad Schussenried, Bad Buchau und Biberach sowie die Werksfeuerwehren der Firma Böhringer-Ingelheim und Liebherr Ochsenhausen im Einsatz.

Kreisbrandmeister Florian Peters, Kreischemiker Friedrich Pfeiffer und die Firmenleitung unterstützten die Einsatzkräfte bei ihren Maßnahmen. Auch Bürgermeister Achim Deinet machte sich ein Bild von der Lage vor Ort.


hier zu den Bildern der Kollegen von der Schwäbischen Zeitung

 

Anzeige