Bad Hindelang – Wieder schwerer Unfall auf Rodelstrecke – 34-Jähriger erleidet schwere Kopfverletzungen

Bergwacht NotarztSonntagvormittag, 04.03.2018, hielt sich ein 34-jähriger Mann mit seinem Schlitten auf der Rodelbahn am Imberger Horn bei Bad Hindelang auf. Nach bisherigen Ermittlungen der Polizei Sonthofen geriet dem Mann im Bereich der blau gekennzeichneten Routenführung der Rodel aufgrund überhöhter Geschwindigkeit außer Kontrolle. Alleinbeteiligt kam er von der Piste ab und prallte gegen einen Baum. Zum Unfallzeitpunkt hatte der Schlittenfahrer keinen Helm auf. Mit schweren Verletzungen im Kopfbereich musste er mit dem Rettungshubschrauber in ein nahegelegenes Krankenhaus verbracht werden. Ein Fremdverschulden schließt die Polizei aus.