Bad Grönenbach-Schulerloch – Futtermittelhalle geht auf landwirtschaftlichen Großbetrieb in Flammen auf

08-03-2016_Unterallgaeu_Wiedergeltingen_Familiendrama_Polizei_Poeppel_new-facts-eu036

Foto: Pöppel

Am Donnerstagnachmittag, 10.03.2016, gegen 15.10 Uhr, geriet eine große Futterhalle bei einem landwirtschaftlichen Großbetrieb in Schulerloch, Bad Grönenbach, Lkrs. Unterallgäu, in Brand.

Zur Bekämpfung des Brandes waren eine Vielzahl von Kräften der Feuerwehren Bad Grönenbach, Memmingen, Wolfertsschwenden, Zell, Herbisried, Worignen und das THW im Einsatz. Eine Person erlitt eine leichte Rauchgasvergiftung. Der Schaden wird derzeit auf weit über 300.000 Euro geschätzt.

Die Ursache des Brandes steht noch nicht fest. Möglicherweise war Funkenflug durch eine landwirtschaftliche Maschine, die aus der Halle gezogen wurde, Ursache für den Ausbruch des Feuers. Die Kriminalpolizei Memmingen hat die Ermittlungen vor Ort übernommen.

Derzeit wird die Halle durch die Feuerwehr kontrolliert abgebrannt. Eine Gefahr ausgehend von der benachbarten Biogasanlage bestand nicht.

 

Brand Stallung Schulerloch16.08.2015hier
Video Brand 201516.08.2015hier
Brand Stallung Schulerloch - Brandursache17.08.2015hier
Brand Futtermittelhalle Schulerloch10.03.2016hier
Video Brand 201610.03.2016hier
Brand Futtermittelhalle Schulerloch - Schadenshöhe10.03.2016hier
Brand Futtermittelhalle Schulerloch - Nachlöscharbeiten12.03.2016hier