Bad Grönenbach – Feuerwehr und BRK stellen First-Responder

Lkrs. Unterallgäu/Bad Grönenbach + 07.02.2014 + 14-0212

04-01-2014 bab-a7-gronenbach unfall uberschlag feuerwehr first-responder poeppel new-facts-eu20140104 0014

Als erste Freiwillige Feuerwehr im Landkreis Unterallgäu betreibt die Feuerwehr Bad Grönenbach in Kooperation mit dem Bayerischen Roten Kreuz, den sogenannten First-Responder oder auch Helfer vor Ort.

Der First-Responder wird von der Integrierten Leitstelle Donau-Iller zeitgleich mit dem Rettungsdienst und Notarzt alarmiert. Durch die örtliche Nähe zum Notfallort hat der First-Responder einen Zeitvorteil bis zu acht Minuten. In dieser Zeit werden von dem Team erste Notfallmaßnahmen am Patienten begonnen, die lebensrettend sein können. Die Probephase begann am 05.04.2013. In dieser Zeit wurden bisher 106 Einsätze absolviert. Das Team um den Bad Grönenbacher First-Responder besteht aus drei Rettungsassistenten, drei Rettungssanitäter, zwei Rettungsdiensthelfern und acht weiteren ausgebildeten Teammitgliedern. Der First-Responder wird derzeit von Freitag, 18.00 Uhr, bis Montag, 6.00 Uhr, durch die ehrenamtlichen Helfer sichergestellt. Derzeit ist in Prüfung, ob die Einsatzbereitschaft sieben Tage die Woche dargestellt werden kann.

04-01-2014 bab-a7-gronenbach unfall uberschlag feuerwehr first-responder poeppel new-facts-eu20140104 0022

Für die Marktgemeinde Bad Grönenbach und deren Ortsteile ist der First-Responder ein Gewinn. Feuerwehr und BRK stellen so eine minutenschnelle Erstversorgung der Notfallpatienten sicher. Die freiwilligen Helfer verdienen für ihre Arbeit Lob und Anerkennung. Auch wenn man beachtet, dass die Arbeit als First-Responder neben dem normalen Feuerwehrdienst absolviert wird.

 

App-Hinweis


Anzeige