Bad Grönenbach – 180 Personen müssen auf Grund Rauchentwicklung aus Hotel evakuiert werden

Symbolbild

Symbolbild

Am Montagmorgen, 31.10.2016, gegen 04.45 Uhr, wurde in der Sebastian-Kneipp-Allee in Bad Grönenbach, Lkrs. Unterallgäu, im Aufenthaltsraum eines Hotels ein Rauchmelder aktiv, der die automatische Brandmeldeanlagen (BMA) auslöste. Der Alarm läuft direkt bei der Integrierten Leitstelle Donau-Iller auf.

Beim Eintreffen der Feuerwehr Bad Grönenbach und der Polizei wurde starke Rauchentwicklung in dem Raum festgestellt. Ursache war vermutlich eine abgestellte Kerze auf einer Decke, die Feuer fing und stark qualmte. Bei den Löscharbeiten wurden insgesamt rund 180 Personen evakuiert, die in einer Turnhalle untergebracht wurden.

Glücklicherweise entstand nur geringer Sachschaden in Höhe von ca. 2.000 Euro. Nach erfolgter Belüftung mit Hochdrucklüftern durch die Feuerwehr Bad Grönenbach wurden die Personen wieder in ihre Zimmer gelassen. Verletzt wurde niemand.