Bad Buchau – 18-jähriger Fahranfänger gerät in den Gegenverkehr

Lkrs. Biberach/Bad Buchau | 02.09.2011 | 11-905

verkehrsunfall25Ein Fahranfänger hat  am Freitag, 2.09.2011, zur Mittagszeit, auf der Landesstraße 282 zwischen Kanzach und Marbach einen schweren Verkehrsunfall verursacht.  Bei dem Frontalzusammenstoß zweier Autos erlitten drei Personen, darunter ein Kind, Verletzungen und mussten in eine Klinik gebracht werden. An der Unfallstelle waren ein Notarzt- und zwei Rettungswagen, die Stützpunktfeuerwehr Bad Buchau sowie Streifenpolizisten aus Riedlingen im Einsatz. Die Unfallstelle musste rund zwei Stunden komplett gesperrt und der Verkehr umgeleitet werden.

 

Der Unfall hat sich gegen 12.15 Uhr in einer leichten Linkskurve einige 100 Meter hinter Kanzach ereignet. Ein 18-jähriger, ortskundiger Lenker eines VW-Passat  geriet aus noch unbekannter Ursache erst auf den rechten Seitenstreifen und beim anschließenden Gegenlenken auf die linke Fahrbahnseite. Dort kam es zu einem ungebremsten Frontalzusammenstoß mit einem vorschriftsmäßig entgegen kommenden Mercedes. Dieser wurde durch den Aufprall auf eine Wiese geschleudert, der zweite Wagen blieb auf der Fahrbahn stehen. An beiden Autos entstand jeweils Totalschaden von insgesamt rund 11000 Euro. Die Verletzungsfolgen wurden durch angelegte Sicherheitsgurte beziehungsweise Kindersitze und ausgelöste Airbags begrenzt. Die 44-jährige Mercedesfahrerin sowie eines von zwei bei ihr mitfahrenden Kindern trugen Verletzungen davon. Diese beiden Personen mussten ebenso wie der 18-Jährige in eine Klinik gebracht werden.  Die polizeilichen Ermittlungen zur genauen Unfallursache dauern an. Alkohol spielte einer ersten Überprüfung zufolge keine Rolle.

Anzeige