Bachmann: Pegida nach AfD-Erfolg als "Kontrollorgan" in der Pflicht

Dresden (dts Nachrichtenagentur) – Pegida-Chef Lutz Bachmann sieht das Bündnis nach dem Wahlerfolg der AfD bei den drei Landtagswahlen am Sonntag als „Kontrollorgan“ in der Pflicht. Pegida müsse „in sehr naher Zukunft“ als „eigenständige, konservative Partei“ dafür sorgen, dass die AfD nicht den Kurs verliere, so Bachmann am Montag in Dresden. Zudem müsse die Bewegung der AfD „durch ungebrochene Stärke auf der Straße“ den Rücken stärken und ihr so eine bessere Verhandlungsposition verschaffen.

An der Pegida-Demonstration am Montagabend in Dresden beteiligten sich der studentischen Initiative „Durchgezählt“ zufolge 3.500 bis 4.200 Menschen, gleichzeitig gingen demnach 300 bis 400 Gegendemonstranten auf die Straße.

Lutz Bachmann, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Lutz Bachmann, über dts Nachrichtenagentur