Bachmann: Man muss sich auch mal selbst auf die Schippe nehmen

Lutz Bachmann, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Lutz Bachmann, über dts Nachrichtenagentur

Berlin – Der Gründer der Dresdner Pegida-Montagsdemonstrationen, Lutz Bachmann, hat das Foto, auf dem er selbst als Hitler gestylt zu sehen ist, verteidigt: „Man muss sich auch mal selbst auf die Schippe nehmen“, sagte Bachmann der „Bild“. „Ich hatte das Foto zur Veröffentlichung des Satire-Hörbuchs von `Er ist wieder da` beim Friseur geknipst und Christoph Maria Herbst auf die Pinnwand gepostet. Ihm hat es gefallen.“

Im Internet kursieren Screenshots des Fotos, das mit dem Kommentar „Er ist wieder da!“ veröffentlicht worden sein soll.

Über dts Nachrichtenagentur