Babenhausen – Feldstadel wird Raub der Flammen – Waldbrand verhindert

Lkrs. Unterallgäu/Babenhausen + 02.08.2013 + 13-1378

02-08-2013 unterallgau babenhausen brand stadel wald poeppel new-facts-eu20130802 titel

Gegen 17.30 Uhr am Freitag Nachmittag, 02.08.2013, wurde der Integrierten Leitstelle Donau-Iller über Notruf 112 der Brand einer Feldscheune nördlich von Babenhausen, Lkrs. Unterallgäu, gemeldet.

Umgehend wurden die Feuerwehren Babenhausen, Klosterbeueren, Bebenhausen, Winterrieden und Kirchhaslach alarmiert. Zusätzlich der Einsatzleiter Rettungsdienst und ein Rettungswagen, neben dem BRK Hintergrunddienst.

Beim Eintreffen stand die Scheune bereits im Vollbrand. Darin waren Stroh und Heu gelagert. Teile des angrenzenden Waldes begangen ebenfalls zu brennen. So wurde damit begonnen, die ersten Löschmaßnahmen auf das Waldstück zu begrenzen. Die Wasserversorgung konnte nicht aus einem naheliegendem Oberflächengewässer gespeist werden, sondern musste durch Landwirte mit Gülefässern sichergestellt werden. Durch die intensiven Löscharbeiten konnte das Übergreifen des Brandes auf den Wald glücklicherweise verhindert werden.

Der Kriminaldauerdienst der Kriminalpolizei Memmingen hat vor Ort die Ermittlungen zur Brandursache übernommen. Der Schaden dürfte bei ca. 10.000 Euro liegen.


 

Anzeige