Babenhausen – Einbrecher auf frischer Tat ertappt – Fahndung bislang ohne Erfolg

Foto: wis

Foto: wis

Eine böse Überraschung erlebte am Freitag Mittag, 19.12.2014, eine Frau in Babenhausen, Lkrs. Unterallgäu, die ihr Haus nur kurze Zeit verlassen hatte. Unbekannte Einbrecher nutzten diesen Moment aus.

Die Hausbesitzerin verließ gegen 11.30 Uhr ihr Haus in der Albrecht-Dürer-Straße und kehrte eine knappe halbe Stunde später wieder zurück. Aus ihrem Grundstück kamen zu diesem Zeitpunkt zwei Männer, die sie später wie folgt beschreiben konnte.

Etwa 30 bis 35 Jahre alt, ca. 180 cm, kräftige Statur, mit dunkler Winterjacke bekleidet, die ein etwa 15 cm großes weißes Emblem auf rechtem Ärmel hatte. Der andere etwa gleichaltrig, ca. 175 cm, schlanke Statur und trug einen gesäßlangen Wintermantel. Beide Männer trugen eine nicht näher beschreibbare dunkle Kopfbedeckung. Sie liefen anschließend entlang der Günz in südliche Richtung.

Als die Frau ihr freistehendes Haus über die Haustüre betrat, bemerkte sie schnell, dass eingebrochen war. Offenbar hatten die Täter eine Kellertüre aufgehebelt und gelangten so in das Innere. Nachdem sie aufgefundenen Schmuck eingesteckt hatten, verließen sie offenbar über die Terrassentüre das Haus. Tatverdächtig sind derzeit die beiden Männer, die das Grundstück verließen, als die Hausbewohnerin zurückkehrte.

Als die Frau über Notruf die Polizei informierte, leitete die Einsatzzentrale unverzüglich eine Fahndung mit mehreren Streifenfahrzeugen nach den Männern ein. Diese verlief bislang ergebnislos. Auch Diensthunde und ein Polizeihubschrauber waren eingesetzt. Im Rahmen dieser Fahndung meldete sich ein Mann, der zur in Frage kommenden Zeit einen Mercedes Vito im Bereich der südlichen Verlängerung der Fabrikstraße bemerkt hatte. Dieser könnte in Zusammenhang mit dem Einbruch stehen, weshalb sich die Beamten der Memminger Kripo auch für ihn interessieren. Dessen Besitzer, aber auch andere Personen, die Hinweise zur genannten Tat machen können, werden gebeten, sich unter Telefon 08331/100-0 bei der Memminger Kripo zu melden.

 

Fluchtweg - Foto: wis

Fluchtweg – Foto: wis